Fachbereich 10

Rechtswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Herzlich Willkommen am Fachbereich Rechtswissenschaften

Leider müssen wir bis zum Vorlesungsende am 06.02.2021 wieder vollständig auf digitale Lehre umstellen. Die Bereichsbibliothek darf aber nach wie vor unter strengen Hygieneauflagen für unsere Studierenden geöffnet werden.
Wir wünschen Ihnen trotz allem ein erfolgreiches restliches Semester. Bleiben Sie gesund!


Jura in Osnabrück: immer besser


Das Studium der Rechtswissenschaften in Osnabrück zeichnet sich neben einer soliden Grundlagenausbildung durch die Schwerpunktbereiche aus, die Ihnen zugleich Einblicke in aktuelle Forschungsfragen der Lehrstühle & in die für die Berufspraxis relevanten Themenfelder verschaffen.
Klicken Sie sich gerne durch!

Schwerpunkte mit Profil


An dieser Stelle möchten wir Ihnen jede Woche einen unserer 8 bestehenden Schwerpunktbereiche sowie den neuen Schwerpunkt „Digital Law“ vorstellen, der zum Sommersemester 2021 starten wird. Nähere Informationen zum Schwerpunktstudium finden Sie auch hier.

Aktuelles

Topinformationen

Jetzt beim neuen Ranking mitmachen!

Die LTO - Legal Tribune Online - erstellt gerade ein neues, bundesweites Ranking des Jura-Studiums in Deutschland. Natürlich würden wir uns freuen, wenn wir auch auf diesem Wege Ihr Feedback erhalten!

Hier geht's zur Umfrage.

Fernzugriff für Beck online, Juris & Wolters Kluwer online verlängert bis Ende 2021

Wegen der Coronakrise kann die Bereichsbibliothek auf unbestimmte Zeit leider nur von einer begrenzten Anzahl von Studierenden vor Ort genutzt werden. Um so wichtiger ist der Zugriff auf benötigte Literatur vom heimischen Rechner aus. Deshalb hat die Universitätsbibliothek den Fernzugriff (Remote Access) auf die juristischen Datenbanken Beck online, Juris und Wolters Kluwer online (ehemals JURION) bis zum 31.12.2021 verlängert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Öffnung der Bereichsbibliothek ab 4.1. für alle Studierenden

Die Bereichsbibliothek im Juridicum am Heger-Tor-Wall wird mit Beginn des neuen Jahres wieder für alle Studierenden der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften geöffnet.
Die Arbeitsplätze stehen ab 4.1. am gebuchten Tag während der gesamten Öffnungszeit – montags bis freitags von 8 bis 22 Uhr und sonnabends von 10 – 18 Uhr – zur Verfügung, bei starker Nutzung behält sich die Bibliothek vor, wieder zwei Zeitslots einzuführen. Auch in der ELSI-Bibliothek werden tagsüber – montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr – buchbare Lesesaalplätze angeboten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ein volles Dutzend Lernchancen zu Sprache und Stil

„Den Stil verbessern — das heißt den Gedanken verbessern, und gar nichts weiter!“ Das wusste schon Nietzsche. Gerade Juristinnen und Juristen sollten diese Einsicht beherzigen, schließlich ist die Sprache sowohl Gegenstand als auch Mittel unserer Bemühungen. Um Sprache und Stil juristischer Klausuren, Haus- und Seminararbeiten zu verbessern, haben Professorin Pascale Cancik und Professor Bernd J. Hartmann im Sommersemester 2016 die Rubrik „Lernchance Sprache & Stil“ geschaffen. In loser Folge erscheinen kurze Beiträge, die typische Fehler insbesondere aus juristischen Texten aufgreifen und zeigen möchten, wie es besser geht. Nach Lernchancen zu Schachtelsätzen, „Substantivitis“, Präpositionen, Fachbegriffen und vielem mehr ist in diesen Tagen die zwölfte Lernchance erschienen.

Mehr lesen

„Bürger versus Bürgermeister“ – 31. Bad Iburger Gespräche feiern virtuelle Premiere

Wie gelingen Demokratie und Partizipation in Stadt und Land? Die Fragen sind genauso grundlegend wie aktuell. Verändert bürgerschaftliche Partizipation die Rolle der Volksvertretungen und Hauptverwaltungsbeamten? Genießen volksbeschlossene Vorhaben größere Legitimation? Steigert direkte Demokratie die Akzeptanz teurer Großprojekte? Spaltet der Abstimmungskampf die Gesellschaft? Begünstigt Volksgesetzgebung den Populismus? Diese Fragen direkter Demokratie sind sowohl wissenschaftlich wie verwaltungspraktisch von großer Bedeutung für die Bürgerinnen und Bürger und ihre Vertreter. Das belegen Volksbegehren zur Artenvielfalt („Rettet die Bienen!“; Niedersächsischer Weg) genauso wie die vielen kommunalen Bürgerbegehren zu Problemen, welche die Menschen vor Ort lösen möchten. Der Austausch von Wissenschaft und Praxis, Markenzeichen der Gespräche seit 1989, stand auch am 11. November 2020 bei den 31. Bad Iburger Gesprächen im Vordergrund.

Mehr lesen

Neuer Schwerpunktbereich "Digital Law"

Ab dem Sommersemester 2021 bieten wir einen neuen Schwerpunkt „Recht der Digitalisierung“ an. Er verbindet aktuelle Fragen der Digitalisierung (bspw. Datenschutzrecht, Legal Tech, Plattformrecht, Haftung für Algorithmen) mit „klassischen“ Themen (Urheberrecht, Medien- und Kommunikationsrecht, Persönlichkeitsrecht). Natürlich darf weder die verfassungsrechtliche noch die strafrechtliche Perspektive (Cybercrime) fehlen.

Ausführliche Informationen gibt es demnächst auf der Homepage des PA zum Schwerpunktstudium. 

Informationen für Studieninteressierte

Online Bewerbung

Hier geht es direkt zur ONLINE-BEWERBUNG

Self Assessment

Um herauszufinden, ob Jura das richtige Studium ist, kann ein kleiner Test mit juristischen Fragestellungen, ein Self Assessment, hilfreich sein

Studienpläne

Wie läuft das Studium der Rechtswissenschaften ab, welche Vorlesungen mache ich in welchem Semester?
Mögliche Studienpläne finden Sie hier

Direkt zu

Prüfungsamt

Alle Fragen zum Studienablauf, zu Klausuren und anderen Prüfungen beantwortet Ihnen das Prüfungsamt

Vorlesungsverzeichnisse

Welche Veranstaltungen finden im Semester statt, wer ist der Dozent/die Dozentin und wo muss ich  hin? Nachzulesen im Vorlesungsverzeichnis

Studienführer 2020/2021

Im Studienführer finden sich Antworten auf alle Fragen zum Studium

OsnaRep

Bestens vorbereitet in´s Examen gehen!

Mehr Informationen finden Sie hier